Cover_Piratensalat_12cm

 

Piratensalat oder Warum sich eine Prinzessin besser nicht von einem Ungeheuer fressen lässt

7 – 9 Jahre

Inhalt:

Prinzessin Mira Mare läuft vor ihren überbesorgten Eltern davon und landet im Bauch eines Seeungeheuers. Der kleine Pirat hat schon wieder einen Wutanfall, denn er will nicht länger Zwerg genannt werden. Wie aus seinem Wutanfall ein Mutanfall wird und wie er Prinzessin Mira Mare retten kann, das erzählt diese turbulente Geschichte. Eine Geschichte über wahre Größe und echte Helden.

Rezension

Quelle: bn.bibliotheksnachrichten, Angela Zemanek-Hackl

Ein witziges, emanzipatorisches Buch zum Vorlesen und Selberlesen für die jüngsten LeserInnen. (ab 5) (JE)

“[I]ch habe den Küchenjungen geküsst. Ich will mehr”, meint Prinzessin Mira Mare. Sie “will leben, möchte etwas erleben, am liebsten ein Abenteuer, ein wildes…”. Eine großartige Ansage, die die Prinzessin dazu bewegt wegzulaufen. Sie trifft auf ein Seeungeheuer, lässt sich verspeisen und wird nach einem Wut- und einem Mutanfall wirklich von einem Piraten gerettet.

Mira Mare bietet mit ihrer Neugierde wunderbares Identifikationspotential für heranwachsende Mädchen, der vorkommende Pirat könnte auch Burschen dazu verlocken, zu diesem Buch zu greifen. Ein schönes, lustiges und stärkendes Vorlesebuch, auch als Lektüre für ErstleserInnen sehr geeignet.

Produktinformation

amazon
thaliaGebundene Ausgabe: 80 Seiten
Verlag: G & G Kinder- u. Jugendbuch; Auflage: 1 (26. Januar 2015)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3707418170
ISBN-13: 978-3707418170

 

Aktuelle Buchreihen
aktuelle Bücher
Gesamtwerk
Gesamtwerk

Figurentheater Piratensalat

Blick ins Buch Piratensalat